Für Solidarität und Gerechtigkeit!

In einer Demokratie wird durch Wahlen der politische Kurs der nächsten Jahre mitbestimmt. Dies gilt auch für die Bundestagswahl 2013. Deshalb mischen wir uns als Katholische Arbeitnehmer-Bewegung (KAB) in den Wahlkampf ein, stellen unsere Positionen zur Debatte, aber auch die der politischen Parteien. Wir stellen Forderungen auf der Grundlage der Soziallehre der Kirche. Wir wollen den Streit um die besseren Konzepte, die nachhaltig und zukunftsfähig sind.

reisst die steuer rum KAB Bundestagswahl 2013

Als Bewegung für soziale Gerechtigkeit misst KAB Deutschlands alle politischen Entscheidungen und Maßnahmen daran, ob sie den solidarischen Zusammenhalt unserer Gesellschaft und die soziale Gerechtigkeit stärken. Derzeit ist es darum schlecht bestellt: Die soziale Spaltung und die Armut nehmen zu. Die Veränderungen in der Arbeitswelt machen es umso dringender, dass wir uns für „Gute Arbeit für alle“ einsetzen. Wir müssen unsere Stimme für Solidarität und Gerechtigkeit im Wahlkampf 2013 deutlich erheben und einen Kurswechsel in der Politik einfordern.

Denn mehr und mehr Menschen stehen am Rande unserer Gesellschaft. Und das kann nicht so weitergehen!

reisst die steuer rum KAB

Dazu werden wir auf dieser Seite den Bundestagswahlkampf 2013 aktiv begleiten. Neben der ständig aktualisierten Linkssammlung wird es einen, mehrfach wöchentlich wechselnden, Standpunkt von Kommentatoren aus der gesamten KAB geben, dazu eine bundesweite Foto-Aktion, die das Motiv "Boote für Berlin" in einem inhaltlichen Zusammenhang mit der Bundestagswahl bringen soll.

Es gilt: Segel setzen für Solidarität und Gerechtigkeit! Reisst die Steuer rum!

suchen & finden

Michael Schäfers KAB
Michael Schäfers, Leiter des Grundsatzreferates, über die Äußerungen zum Mindestlohn von Bundesbank-Chef Weidmann